Kennst du die wichtigsten Verben?

By Julia Art | Grammatik

Mai 11

Ich will dich nicht zu lange auf die Folter spannen!

Die wichtigsten Verben der deutschen Sprache sind:

  • haben
  • Sein
  • werden

Haben                    

ich

habe​

du

​hast

er, sie, es

​hat

wir

​haben

ihr

​habt

Sie, sie

​haben

 Kannst du mir einen Grund nennen, warum sie so wichtig sind?

Ich kann dir 6 gute Gründe nennen.

  1. Sie werden als Vollverben benutzt.

Beispiele:

- Ich habe endlich Urlaub.

- Der Sommer ist schön.

- Isabella wird Ärztin.

  • 2. Sie werden bei der Bildung der zusammen-gesetzten Zeiten benutzt.
  • Beispiele:

    - Er hat leckere Nudeln gekocht. (Perfekt)

    - Wir sind ins Kino gegangen. (Perfekt)

    - Thomas wird das Projekt gut vorbereiten. (Futur I)

  • 3. Mit konjugierten Formen von sein und werden bildet man das Passiv.
  • Beispiele:

    - Die Nudeln werden gekocht.

    - Die Wohnung wird geputzt.

    - Das Projekt ist gut vorbereitet.

  • 4. Da wir beim Sprechen oft die Zeit "Perfekt" benutzen, kommt das Verb haben sehr oft vor.
  • Beispiele:

    - Was habt ihr am Wochenende gemacht?

    - Ich habe Tennis gespielt. Meine Frau hat ihre Freundinnen getroffen. Am Samstag haben wir zusammen gekocht.

  • 5. Das Verb sein brauchen wir für die Zeit "Perfekt" bei Verben der Bewegung oder Zustandsänderung.
  • Beispiele:

    - Ich bin durch den Park gelaufen.

    - Das Baby ist aufgewacht.

  • 6. Das Verb werden beschreibt unsere Zukunft, unsere Pläne sowie Träume und Ängste.
  • Beispiele:

    - Was möchtest du später werden?

    - Ich möchte Schauspielerin werden, aber wahrscheinlich werde ich es nicht schaffen.

    Das sind doch 6 gute Gründe, die Konjugation in der Tabelle zu wiederholen und zu jedem Grund eigene Beispielssätze zu schreiben!

    Los geht´s, Deutschlerner - du bist dran!

    P.S. Kennst du übrigens den Unterschied zwischen einem Deutsch-Schüler und einem Deutsch-Lerner? Finde es mit einem Klick heraus!

    Follow

    About the Author

    Julia Art unterrichtet seit Jahren Deutsch als Zweitsprache in München und teilt ihr Wissen in Kursen und in eigenen Büchern. Wie schwierig das ist, die deutsche Sprache zu lernen, weiß sie aus eigener Erfahrung. Sie wurde in Russland geboren und kam mit 12 Jahren nach Deutschland. Sie spricht Deutsch, Russisch, Englisch und lernt gerade Spanisch.